;

DTK | Element | Dachsgulasch | Dachsfett | Handout


https://www.facebook.com/Wildbretschuetz

https://instagram.com/ennonimrod

https://www.geartester.de/u/enno-nimrod

http://shop.spreadshirt.de/ennonimrod

 

Dachsfett

Das Dachsfett kann zur Körper- und Lederpflege verwendet werden. Es ist Corticosteroide haltig, einem Kortison ähnlichen Inhaltsstoff und soll bei rheumatischen Erkrankungen und Hautproblemen helfen. Der 10%ige Wachsanteil sorgt dafür, dass das Dachsfett auch bei Raumtemperatur fest wird. Wenn man das nicht benötigt, kann natürlich darauf verzichtet werden.

Was wird benötigt:
Zwei Töpfe
Ein Geschirrtuch
Eine Schöpfkelle
Trichter zum Einfüllen
(Ich würde hier ausrangierte Küchenutensilien verwenden, da es recht schwer ist
alles 100%ig sauber zu bekommen. Ansonsten mit kochendem Wasser übergießen,
dass löst das Fett und Wachs am besten ab)
Gläser zum Abfüllen
Bienenwachs (10%-15% vom Schmalzanteil)

Gläser vorbereiten.
Den Feist vom Dachs von Fleischrückständen befreien...
... und in Würfel schneiden.
Einen Topf erhitzen, ...
aber nicht zu heiß
... und darin langsam die Feistwürfel
auslassen.
Aufpassen, dass es nicht zu heiß wird und die Würfel anbrennen.
Wenn die Würfel weit genug ausgelassen sind und zu Grieben werden, das Fett
durch das Geschirrtuch in den zweiten Topf abseihen, ...
um Kleinteile aus dem Fett
zu filtern.
Das Ganze kann man jetzt mit dem Bienenwachs (10%-15%) vermischen und dann so
lange weiter erhitzen bis sich das Wachs aufgelöst hat. Alternativ kann das
Dachsfett auch direkt in die Gläser abgefüllt werden. Es kann auch in einem
gesonderten Arbeitsschritt erneut erhitzt und mit dem Wachs vermischt werden.
Das Dachsfett(gemisch) mit der Kelle in den Trichter einfüllen und so Glas für
Glas Befüllen.
Die Gläser abkühlen lassen.
Beschriften - fertig